Die brasilianische Nationalmannschaft ist heiß

Auch in den letzten Jahren galten die Brasilianer schon zu den ganz engem Favoritenkreis, doch in diesem Jahr dürfte das Team Adenor Leonardo Bachi, besser bekannt als Tite, nochmal eine Schippe draufgelegt haben. Wiedergutmachung ist angesagt für die Mannschaft um Superstar Neymar, hatte man doch bei der letzten Weltmeisterschaft im eigenen Land eine ganze Nation kurzzeitig in die Depression gebracht. Die sensationelle 7:1 Niederlage gegen die deutsche Nationalmannschaft war ein unerwarteter Schock für die Spieler selbst und die emotionalen Anhänger. Vier Jahre später ist man voller Hoffnungen auf den großen Titel.

Erfahrene Superstars im Team

Während selbst Superstars wie Neymar bei der letzten WM noch jung waren, hat die Selecao mittlerweile ein Team voller erfahrener Superstars, die auf dem höchsten Level Fußball spielen und große Titel feiern. Marcelo und Casemiro haben das Siegergen von Real Madrid. Die Königlichen stehen zum dritten Mal in Folge im Finale der UEFA Champions League und auch mit der Nationalmannschaft soll es nun ähnliche Wege gehen. Superstar Neymar hat Frankreich erobert und die ganze Liga kurz und klein gespielt. Jetzt soll er der Held seiner Nation werden. Glücklicherweise wird er rechtzeitig fit, nachdem er nun länger ausgefallen war. Und auch in Philippe Coutinho stecken die Brasilianer ganz viel Hoffnung. Der 25-Jährige ist im Sommer zum FC Barcelona gewechselt und hat sich dort schnell eingelebt.

Er gehört zum Stammteam und liefert kontinuierlich gute Leistungen. Und mit Gabriel Jesus hat man wohl auch das, was bei der letzten WM fehlte - einen richtig starken Stürmer. Während der mittlerweile 21-Jährige bei der letzten WM noch als junger Kerl bei der WM-Vorbereitung mithalf und auf der Straße arbeitete, gehört er nun zu den größten Talenten des Landes. Trotz seines jungen Alters ist er Stammspieler bei Manchester City und hat dort die Meisterschaft gewonnen. Jetzt soll auch für ihn der große Titel im Nationaldress folgen.

Dani Alves verpasst die Weltmeisterschaft

Doch die ganze Euphorie wird nun gedämpft durch eine traurige Meldung aus Frankreich. Dani Alves, der momentan der Fußballer mit den meisten gewonnenen Titeln aller Zeiten ist, wird nicht mit nach Russland fahren. Im Pokalfinale gegen Drittligisten Les Herbiers musste der 35-Jährige in der 86. Minute verletzt ausgewechselt werden. Nun vermelden brasilianische Medien, die sich auf den Verband CBF berufen, dass der Rechtsverteidiger definitiv ausfallen wird. Das ist ein herber Rückschlag für den fünfmaligen Weltmeister. Und auch für Dani Alves ist es eine extrem traurige Nachricht, denn für den Verteidiger wäre es aufgrund seines hohen [VIDEO] Alters die letzte WM gewesen. Experten vermuten, dass entweder Bayerns Rafinha oder Manchester Citys Danilo als Ersatz nominiert werden. [VIDEO]