Bundesliga Saison 2017/2018 ist Geschichte

Der letzte Spieltag der Spielzeit 2017/2018 ist gespielt. Am Samstag steht dann das wichtige DFB Pokal Endspiel für den FC Bayern München [VIDEO] und gleichzeitig letzte Pflichtspielals Trainer für Jupp Heynckes an. In Berlin trifft der Rekordmeister auf die Eintracht aus Frankfurt, die momentan viele verletzte Spieler zu beklagen hat. Dortiger Noch-Trainer ist bekanntlich Niko Kovac, der Nachfolger von Jupp Heynckes beim FCB [VIDEO]. Die deutliche 1:4 Klatsche vor heimischen Publikum gegen einen stark aufspielenden VfB Stuttgart kam vielleicht zum richtigen Zeitpunkt. Denn im Finale des DFB-Pokals möchte Bayern München logischerweise anders auftreten, konzentrierter zu Werke gehen und schlussendlich das Double perfekt machen.

Das Double wäre gleichzeitig auch ein schönes Abschiedsgeschenk für Jupp Heynckes.

Im Hintergrund laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. So hat sich Sebastian Rudy beispielsweise dahingehend geäußert, dass er weiter für den FC Bayern [VIDEO] spielen möchte, auch wenn er zuletzt häufig nicht zum Einsatz gekommen ist. Er möchte sich durchbeißen und hofft auf eine neue Chance unter Niko Kovac. Der Portugiese Renato Sanches wird wohl nicht zum Deutschen Meister zurückkehren. Sanches wurde vom FCB [VIDEO] nach der EM 2016 verpflichtet. Letztendlich konnte er den Anforderungen aber nicht gerecht werden und wurde zum englischen Premiere League Club Swansea City verliehen. Dort auf der Insel sollte alles besser werden, aber auch bei Swansea bestritt der 20-Jährige kaum Pflichtspiele.

Eine Oberschenkelverletzung sorgte zudem dafür, dass er drei Monate außer Gefecht war. Insgesamt absolvierte er für Swansea City lediglich 865 Minuten.

Sein dortiger Trainer, Carlos Carvalhal sagte auf den Mann mit den Rastalocken angesprochen, dass Sanches wisse, dass er eine sehr schwache Saison gespielt habe. Und weiter: "Er ist ein guter Junge mit sehr viel Talent, aber er hat noch viel zu lernen." Außerdem sagte Carvalhal, dass ihm zu Ohren gekommen sei, dass Sanches wohl zu Benfica Lisabon zurückkehrt und dass das der beste Schritt sei. Es verdichten sich also die Anzeichen, dass Sanches beim FC Bayern München kein Spiel mehr bestreiten wird, auch wenn sein Vertrag dort noch bis 2021 datiert ist. In den kommenden Tagen wird man sicherlich auch von Seiten des FC Bayern Angaben zum weiteren Vorgang von Renato Sanches erfahren.