Ausgerechnet gegen Rekordmeister Bayern München drehte die Schwaben-Offensive auf. Mit einem 4:1-Sieg in München fegte der VfB die Münchner in der Allianz Arena weg. So viele Tore schoss die Elf von Tayfun Korkut in dieser Saison nie! Wer waren die Top-5-Scorer beim VfB Stuttgart in dieser Saison?

Platz 5: Dennis Aogo (6 Scorerpunkte)

Tatsächlich schaffte es auch ein Defensivakteur in die Top-5 der besten Scorer. Mit sechs Vorlagen arrangierte sich Dennis Aogo unter Tayfun Korkut zu einem festen Bestandteil in der VfB-Elf und überzeugte mit Übersicht und wichtigen Assists in den Spielen gegen Leverkusen und Freiburg.

Platz 4: Chadrac Akolo (8 Scorerpunkte)

Der Sommerneuzugang überzeugte vor allem in der ersten Saisonhälfte.

Nach zehn Ligaspielen hatte der 23-Jährige bereits vier Tore auf dem Konto. Im weiteren Saisonverlauf erzielte der Mann aus dem Kongo zwei weitere Tore (ein Treffer im Pokal-Wettbewerb) und legte darüber hinaus auch zwei Tore auf. Am Ende stehen für Akolo in 25 Einsätzen sechs Tore und zwei Vorlagen in seiner ersten Saison beim VfB zu Buche.

Platz 3: Daniel Ginczek (8 Scorerpunkte)

Der größte Erfolg für Daniel Ginczek war in dieser Saison sicherlich nicht seine acht Torbeteiligungen. Viel mehr kann sich der Stürmer und de VfB-Anhänger über die Fitness von Ginczek freuen. Der verletzungsanfällige Stürmer absolvierte in der Saison 25 Spiele - so viele, wie lange nicht mehr - in denen Ginczek acht Tore schoss. Sieben davon in der Liga, ein Tor im DFB-Pokal. Sein persönlicher Höhpunkt: Doppelpack gegen Bayern München!

Platz 2: Erik Thommy (9 Scorerpunkte)

Ihm hätte man es wahrscheinlich am wenigsten zugetraut.

Die Rede ist von Winterneuzugang Erik Thommy, gekommen für 500.000 Euro. Viele VfB-Fans stempelten den Flügelspieler als Bankwärmer und Ergänzungsspieler ab. Von wegen! Von Beginn spielte sich Thommy in die Startelf. Gegen Frankfurt und Hannover erzielte der 23 Jährige im heimischen Stadion jeweils das 1:0. Dazu legte er in 15 Spielen für den VfB Stuttgart sieben Tore auf. Hochgerechnet auf 34 Spiele: 15 (!) Assists in einer Saison! Sein beste Leistung zeigte der linke Mittelfeldspieler gegen den 1. FC Köln. Gegen den Tabellenletzten gelangen Thommy gleich drei Torvorlagen.

Platz 1: Mario Gomez (10 Scorerpunkte)

Klar, Top-Stürmer Gomez - aber auch irgendwie überraschend: Denn Gomez kam erst zur Rückrunde zurück zu seinem Heimatverein, spielte daher nur 16 Partien und war trotzdem an den meisten VfB-Toren in der Saison beteiligt. Mit acht Toren schoss der 32-Jährige die Schwaben erst aus dem Tabellenkeller, dann beinahe nach Europa! Gegen Köln, Freiburg und Hoffenheim erzielte Gomez drei Doppelpacks. Darüber hinaus legte er gegen Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC Berlin zwei Tore auf. Ein echter Erfolgsgarant für seinen Heimatverein. Die Belohnung:

Nominierung für die anstehende Weltmeisterschaft in Russland. [VIDEO]

Weitere Tops und Flops in der abgelaufenen Saison bein VfB Stuttgart: [VIDEO]