Drei Tätlichkeiten in nur einer Minute

Beim 2:1-Erfolg der Turiner gegen Sassuolo Calcio verliert der Ex-Bayern-Profi Douglas Costa in der Nachspielzeit komplett die Nerven. Nach einem Zweikampf am Strafraum mit Sassuolos Federico Di Francesco, bei dem Costa einen Tritt in den Hacken bekam, versetzte Costa seinem Gegenspieler einen Schlag mit dem Ellenbogen ins Gesicht, welcher zunächst noch ungeahndet blieb. Als dann Sassuolo das unmittelbar darauf folgende Tor bejubelte, setzte Costa vor den Augen des Schiedsrichters zum Kopfstoß gegen Di Francesco an. Costa, der dafür überraschend nur mit Gelb bestraft wurde, musste von seinem Teamkollegen Sami Khedira vom Ort des Geschehens weggezogen werden um Schlimmeres zu verhindern.

Als dann die beiden Kontrahenten beim Wiederanpfiff erneut aneinandergerieten, gingen bei dem Ex-Bayern komplett die Nerven durch und Costa spuckte seinem 24- jährigen Gegenspieler ins Gesicht, woraufhin Schiedsrichter Daniele Chiffi, nach Auswertung des Videoassistenten völlig zurecht die Rote Karte zückte.

Juventus Trainer Massimiliano Allegri: „Richtig, dass er bestraft wird“

Costa wird Tabellenführer Juventus Turin aller Voraussicht nach mindestens drei Serie A-Partien nicht zur Verfügung stehen, so wurde bisher bei ähnlichem Geschehen gehandelt. Trainer Allegri war von der Reaktion des Brasilianers völlig überrascht und kündigte zusätzlich interne Strafmaßnahmen an. "Solche Vorfälle dürfen nicht passieren" und "Wir dürfen uns einfach nicht provozieren lassen" so der Juventus Trainer in einem Interview.

Der brasilianische WM-Teilnehmer entschuldigt sich auf Instagram

Noch am Abend nahm Costa Stellung zu dem Vorfall und entschuldigte sich für sein Verhalten auf Instagram bei allen Beteiligten und den Fans. "Er habe einen schrecklichen Fehler gemacht und das sei ihm bewusst, doch sei es ein bedauerlicher Einzelfall, den es bisher in seiner Karriere nicht gegeben hat", so Costa. Auch bei seinen Teamkollegen entschuldigte sich der Brasilianer für sein ekelhaftes Verhalten. Vor Jues Champions League-Auftakt beim FC Valencia am kommenden Mittwoch kommt dieser Vorfall natürlich nicht gerade zur rechten Zeit, da nach einem perfektem Saisonstart nun erstmalig Unruhe im Verein aufgekommen ist.

Immer auf dem aktuellen Stand bleiben mit vielen weiteren interessanten Berichten rund um die Fußball-Bundesliga und den Sport News aus aller Welt.

Zinedine Zidane kündigt Trainer-Comeback an und könnte zu ManU wechseln [VIDEO]

Bundesliga: Wenig Spannung im Kampf um die Meisterschaft - Münchner Luxusprobleme [VIDEO]