In der letzten Handelswoche mussten Aktionäre des US-Techgiganten Apple Nerven wie Stahl zeigen. Zum Wochenbeginn bestanden noch starke Bedenken im Hinblick auf die vorzulegenden Zahlen zum vergangenen Quartal. Nach deren Bekanntgabe lag eine große Erleichterung im Markt und für den Aktienkurs gab es kein Halten mehr. Der Wert des Tech-Titels stieg auf Wochensicht so stark wie seit sechs Jahren nicht mehr. Nun kratzt Apple an der Billionengrenze. Noch nie war ein börsennotiertes Unternehmen so viel wert.

Kräftiger Schub beim Aktienkurs

Da in letzter Zeit zahlreiche Apple-Zulieferer bei den Anlegern für Enttäuschungen gesorgt hatten, wurden auch die Aktionäre des US-amerikanischen Tech-Giganten zunehmens nervös.

Im Vorfeld der Veröffentlichung der aktuellen Geschäftszahlen war nicht nur die Aktie, sondern auch die Stimmung der Anleger auf einem Tiefpunkt angelangt. Nachdem im Wochenverlauf zarte Erholungstendenzen spürbar wurden, folgte nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen ein Schub, den die Apple-Aktie schon lange nicht mehr erlebt hat. So konnte der Wert auf Intraday-Basis sogar ein neues Allzeithoch markieren. Analysten und Anleger, die dem Wert skeptisch gegenüber standen, lagen mit ihrer Meinung zum wiederholten Male daneben.

Auch Warren Buffett setzt auf Apple

Kein geringerer als Börsenguru Warren Buffett [VIDEO] setzt seit einiger Zeit auf Apple. Nachdem der Altmeister der Börse lange Zeit ein Investment in Tech-Aktien gescheut hat, war er in der Vergangenheit zum immer größeren Anteilseigner von Apple geworden.

So hatte Buffet seine beträchtliche Beteiligung an dem Unternehmen im 1. Quartal 2018 nochmals massiv ausgebaut. Der Wert seiner mehr als 240 Millionen Apple-Aktien beträgt bei dem aktuellen Kursstand sagenhafte 44 Milliarden US-Dollar.

Billionenwert zum Greifen nah

Analysten halten es nicht für unmöglich, dass der Kurswert der Apple-Aktie noch in diesem Jahr die Marke von 200-US-Dollar überschreiten wird. In diesem Fall wäre Apple das erste Unternehmen weltweit, dass eine Marktkapitalisierung von mehr als eine Billion US-Dollar erreicht. Zum heutigen Stand beträgt der Firmenwert etwa 900 Milliarden US-Dollar. Auf den weiteren Plätzen hinter dem Tech-Giganten folgen Jeff Bezos’ Online-Händler Amazon, der durch Bill Gates gegründete Microsoft-Konzern sowie die Google-Mutter Alphabet. Die Marktkapitalisierungen dieser US-Firmen liegen noch unterhalb von 800 Milliarden US-Dollar.

Das Unternehmen

Das weltbekannte Tech-Unternehmen Apple hat seinen Sitz im kalifornischen Cupertino. Es wurde am 1.

April 1976 durch Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne gegründet. Die Aufgaben des Unternehmens bestehen in der Entwicklung und dem Vertrieb von Computern, Smartphones und verschiedener Unterhaltungselektronik. Zugleich ist es auf derm Markt der Betriebssysteme und Computer-Anwendungssoftware tätig. Im Zeitalter des Internets gehört auch der Vetrieb von Musik, Filmen und Software über Online-Portale zum Geschäftsfeld von Apple. Das Unternehmen ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft und unter anderem an der US-Börse NASDAQ gelistet.