Die seit 1967 am Markt befindliche Goldmünze Krügerrand aus Südafrika, die zwischenzeitlich mehr als 50 Millionen mal weltweit verkauft wurde, erhält ein Pendant aus Silber. 50 Jahre lang gab es die Anlagemünze Krügerrand nur in der Gold-Version, die auch viele deutsche Geldanleger bei Banken oder Goldhändlern kauften. Im Jahr 2017 hat man zunächst testweise niedrig limitierte Sammler-Ausgaben eines Silber-Krügerrands auf den Markt gebracht, die stark nachgefragt wurden. Daher hat sich die South African Mint als offizielle Münzprägestätte Südafrikas nunmehr entschlossen, unlimitiert eine Silber-Anlagemünze KRÜGERRAND auszugeben. Die Silber-Krügerrands werden in Millionen-Stückzahlen produziert und kurz über dem reinen Silberpreis über ein bewährtes Distributoren-Netzwerk auch in Deutschland vertrieben.

Erste Preise für Silber-Krügerrand 2018 unter 17 Euro

Die ersten Preisnotierungen für Silber Krügerrand 2018 Münzen in Deutschland finden sich bei Händlern und Banken unter 17 Euro pro Feinunze Silber.

Die Silber-Krügerrand-Münzen werden von einem Joint-Venture der South African Mint mit der Rand Refinery in Südafrika geprägt, hierbei arbeiten Südafrikas größte Münzprägestätte und Südafrikas größte Scheideanstalt zusammen. Ursprünglich war der Krügerrand in Gold 1967 auf den Markt gebracht worden, um die damals groß erscheinenden Goldvorkommen Südafrikas besser zu vermarkten. Die Goldminen Südafrikas hatten einen Weg gesucht, große Mengen Gold zu einem vernünftigen Preis ohne Zwischenhandel verkaufen zu können. Mittlerweile sind die Goldminenerträge aus Südafrikas Goldminen jedes Jahr rückläufig.

Dennoch hat der Krügerrand als Goldmünze auch heute noch zweistellige Marktanteile am Weltmarkt der Gold-Anlagemünzen.

Krügerrand kurz über dem Edelmetallpreis

Der Krügerrand ist sowohl in Gold, wie auch in Silber dadurch gekennzeichnet, dass er kurz über dem reinen Edelmetallpreis abgegeben wird. Der Verkaufspreis setzt sich zusammen aus dem Edelmetallwert plus einem kleinen Aufschlag für Herstellung, Transport aus Südafrika und Vertrieb. Während der Gold-Krügerrand in Deutschland von der Mehrwertsteuer befreit ist, darf der Silber-Krügerrand in Deutschland differenzbesteuert verkauft werden, d.h. der Händler versteuert nur die Marge zwischen Einkauf und Verkauf und nicht den gesamten Verkaufspreis.

Eine komplette Jahrgangs-Sammlung an Krügerrand-Goldmünzen wurde in der Vergangenheit bereits mit Preisen um die 100.000 Euro gehandelt, Gold kaufen war insbesondere die letzten Jahre sehr populär, da Alternativanlagen bei Banken (wie z.B. Festgelder) kaum Zinsen brachten.